Neues

Hörbuch "Solange sie tanzen"

Am 7. November wird mein zweites Hörbuch erscheinen, und ich bin diesmal extrem gespannt darauf; um ehrlich zu sein, noch mehr als beim ersten. 

Die Sprecherin wird diesmal Sonngard Dressler sein, und ich bin sicher, dass sie ihre Zuhörer mit viel Gespür in Adas Welt entführen wird, in die vergangene und in die, die in der Gegenwart dabei ist zu vergehen. Über 12 Stunden kann man "Solange sie tanzen" lauschen. Ich freue mich darauf.

Ullstein

Am 21.Oktober habe ich einen Vertrag mit Ullstein über meinen nächsten Roman unterschrieben. 

September 2019

Der September ist normalerweise keiner meiner Lieblingsmonate. Es ist ein Abschiedsmonat: der Sommer geht zu Ende, die Biergartensaison geht zu Ende, ein Lebensjahr geht zu Ende, weil ich gleich zu Beginn des Oktobers ein Jahr älter werde (was man ja will, denn das Gegenteil wäre im wahrsten Sinne des Wortes fatal, aber es wird halt schöner empfunden, wenn man zwölf ist). Die Lebkuchen in den Geschäften, die die Weihnachtszeit ankündigen, können mich auch nicht trösten, denn (wer diese Webseite aufmerksam gelesen hat, weiß es) mit Weihnachten hab ich es nicht so, und das Oktoberfest … also naja … ähm … ich bin nicht so der Dirndltyp.

Aber in diesem Jahr hat sich der September mächtig ins Zeug gelegt, dieses Jahr wollte er gewinnen. Die Vorarbeit hatte der August erledigt, das muss man dazu sagen, aber dem September gehörte der Endspurt ins Ziel: Lieblingsmonat 2019!

Und warum? Weil sich in meinem Leben als Autorin gerade so viel bewegt, dass mir ganz schwindlig wird. Und es betrifft nicht nur ein Buch, nicht zwei Bücher, nicht drei, sondern – ich muss verrückt sein – vier Bücher. Vier Romane! Und während ich das schreibe, wird mir gerade wieder ganz schlecht vor Aufregung. Deshalb denke ich auch ganz schnell an etwas anderes. Demnächst gibt es mehr Informationen, versprochen, mehr als Andeutungen. Ich musste meinem Mitteilungsdrang nur endlich Luft machen, und weil sich hierhin kaum Leute verirren, ist es ein guter Ort, um zu verkünden, dass es große Neuigkeiten gibt, dass ich aber eigentlich noch nicht so richtig darüber reden möchte, obwohl ich wahnsinnig gern darüber reden würde. Hier fühlt es sich so an, als hätte ich noch gar nichts gesagt. Hier sind wir quasi unter uns, und jeder, der das hier liest, kann sicher sein, dass er/sie zu einer erlauchten Minderheit gehört, mit der ich ein (vorerst) kleines Geheimnis geteilt habe. 

Jedenfalls: der September 2019 hat Maßstäbe gesetzt.

40

40 – das ist die Platzierung, die Solange sie tanzen am 18. Juli auf der Amazon-Bücher-Bestsellerliste erreicht hat. Zwei Monate nach Erscheinen des Romans.

Leute sprechen über den Roman, Leute empfehlen ihn weiter, Leute kaufen ihn, nicht als Ebook, sondern als Taschenbuch. Und wo kaufen sie ihn? Natürlich bei Amazon. Was sollen sie auch tun, wenn es Buchhändler gibt, die sich weigern, den Roman auf Nachfrage hin zu bestellen, oder schlicht erklären, das sei nicht möglich. Bei dem Gedanken, dass ein Titel aus dem Programm von Amazon Publishing womöglich in Stapeln auf einem der Verkaufstische läge oder Platz in einem ihrer Regale einnähme, würde besagte Buchhändler wahrscheinlich der Schlag treffen. Aber so ist das nunmal, und ich habe mich entschlossen, mich nicht mehr über die eingeschränkte Bücherweltsicht einiger Buchmenschen "da draußen" zu ärgern, sondern mich über die zu freuen, die diese Zahl ermöglicht haben: 40

Solange sie tanzen – und die Reaktionen

Solange sie tanzen ist vor 23 Tagen erschienen. Und das Unglaubliche ist passiert: Menschen interessieren sich für die Lebens- und Liebesgeschichte einer alten Frau. Einer alten, zunehmend unter Demenz leidenden Frau!

Im Amazon Kindle-Ranking liegt der Roman momentan auf Platz 4, auf dem Portal Leserkanone.de war er sogar elfmal hintereinander auf Platz 1 der Charts. Aber das ist es nicht in erster Linie, was mich glücklich macht, sondern die überwältigende Reaktionen der Leser, die sie vor allem in Rezensionen zum Ausdruck bringen.

Und auch dabei sind es für mich nicht die vielen Sterne, mit denen ich derzeit überhäuft werde (und für die ich mich von Herzen bedanke), die für mich so berührend sind, sondern das, WAS die Leser darin schreiben.

Und weil ich auf Amazon niemals auf Kommentare antworte, (aus Prinzip nicht, weder auf die schönen, noch auf die weniger schönen), nutze ich meine Webseite, um mich bei allen zu bedanken, dafür, dass sie mich und andere an ihren Gedanken, Gefühlen und Einsichten beim Lesen des Romans teilhaben lassen. Es ist ein riesiges Geschenk!

Ein paar davon habe ich ausgewählt:

 

Ich habe mitgelitten, mitgelacht, geweint und in Gedanken, mich selber tanzen sehen. Ich bin durch sämtliche Emotionen gegangen und das ist es, was mir am Lesen, so viel Freude bereitet.

(Susanne)

 

Dieses Buch ist für mich eines der berührendsten Bücher und an Emotionalität kaum zu überbieten. Es ist absolut feinfühlig und wunderbar geschrieben, so dass ich jetzt schon weiß, dass es zu meinen Lesehighlights 2019 gehören wird.

(Veronika)

 

"Solange sie Tanzen" ist ein intensiver Roman, der berührt, erfüllt und vor allem Mut vermittelt. Mut zu lieben, Mut zu leben und wie schön die Erinnerungen an das Leben sind!

(Amazon Kunde)

 

Ein warmherziger, dabei ausgesprochen humorvoller Roman zu einem ernsten und gegenwärtig sehr präsenten und durch die demographische Verschiebung in den nächsten Jahren noch dringlicher werdenden Thema ist der Autorin Barbara Leciejewski gelungen. Über eine solche Problematik mit leichter Feder zu schreiben, ohne dabei oberflächlich zu werden oder die Probleme kleinzumachen - das ist schon große Kunst!

(Kalamaria)

 

Ada ist eine liebenswerte alte Dame, über 80, die alleine wohnt, lediglich mit ihrem alten Boxer Hemingway als Begleiter. Sie ist unheimlich lebensecht geschildert, und ich mochte sie sehr - ihren unerschütterlichen Glauben an die Liebe, ihren Mut, ihren Witz, ihre Tatkraft und ihre Warmherzigkeit. 

(Sabine)

 

Ich war mir anfangs nicht so sicher, was für ein Buch das hier werden wird. Und selbst am Ende fällt es mir schwer, es zu 'klassifizieren', denn es war für mich so vielschichtig. Denn erzählt wird hier die Lebensgeschichte von Ada Musäus. Doch es ist auch die Liebesgeschichte von Ada und Hans. Und die Familiengeschichte der Friedbergs. Eine Geschichte von Kindern und ihren Eltern. Von Hund und Frauchen. Von alten und neuen Freunden und Nachbarn. Und vor allem ist es eine besondere Geschichte, die mich sehr berührt und sehr begeistert hat.

(Karschtl)

 

Gefühlvoll, aber ohne falsche Sentimentalität wird eine anrührende Lebensgeschichte erzählt. Schön, an Adas Erinnerungen teilzuhaben.

(Sanne Amazon Kunde)

 

Das Buch hat mich vom ersten Moment an verzaubert. Jetzt kann ich mir vorstellen wie meine Mutter sich fühlt, was in ihr vorgeht. Das Buch ist mit so viel Liebe geschrieben die mein Herz erwärmt. 

(Birgit)

 

Normalerweise bewerte ich keine Bücher. Aber bei diesem Buch muss ich es einfach tun. Das Thema Demenz ist nicht einfach abgehandelt sondern durch die Rückblicke in die Vergangenheit und das Leben emotional und berührend. 

(Emma)

 

So ein wundervolles Buch habe ich selten gelesen. Nie habe ich so viel beim lesen geweint, mit gelitten, gefiebert und auch gelacht. Wer dieses Buch nicht liest, verpasst eine wirklich unglaubliche Geschichte über das Leben. Meine allergrößte Bewunderung an die Autorin, die es von der ersten bis zur letzen Seite durchweg geschafft hat, mich gefangen zu nehmen. Nicht eine Seite aus diesem Buch ist hier Zeitverschwendung.

(Manuela)

 

Einfühlsam, spannend, wundervoll!

(Ralf)

 

Es ist eine Geschichte, die mit leisen Tönen doch schwer wiegt und am Ende nachhallt. Es ist eine Geschichte, die zum Nachdenken anregt und ein eindrückliches Plädoyer dafür ist, sein eigenes Leben jeden Tag zu genießen und sich der Endlichkeit dessen bewusst zu sein.

(H.)

 

Ein großartiger Roman, der sich mit einem schwierigen, oft tabuisiertem Thema befasst, ohne dass dies einen dunklen Schleier über den Plot legt.

Nein, das Buch ist wie eine Therapie für all diejenigen, die vergessen… vergessen, dass wir dieses eine Leben in dieser immer noch wunderbaren Welt geschenkt bekommen haben und jeder Tag eine neue Chance bietet, glücklich zu sein oder zu werden. Heute, hier und JETZT.

(Frida)

 

 

DANKE!!!! 

In der Auslese bei Amazon

Nur noch 10 Tage!

Am Dienstag den 14. Mai ist es endlich soweit. Solange sie tanzen erscheint und wird bei Amazon im Rahmen der monatlichen Auslese präsentiert. Für die Leser bedeutet das: Sowohl das ebook als auch das Taschenbuch ist einen Monat lang zum vergünstigten Einführungspreis erhältlich. 

LBM 2019 – Impressionen von der Lesung

Leipziger Buchmesse 2019

Noch vor der eigentlichen Veröffentlichung werde ich auf der Leipziger Buchmesse am Stand von Amazon Publishing (Halle 5, D206) im Gespräch mit meiner Editorin Lena Woitkowiak meinen neuen Roman Solange sie tanzen vorstellen und natürlich auch etwas daraus lesen. Die Textstelle habe ich schon ausgesucht, und wer zum Zuhören kommt, wird miterleben, wie die große Liebe zwischen Ada und Hans ihren Anfang nahm. Also vormerken: Freitag den 22.03. um 13.00 Uhr

Neuer Roman erscheint im Frühjahr

Lange hat es diesmal gedauert, aber die Wartezeit hat bald ein Ende. Am 14. Mai 2019 wird mein nächster Roman erneut bei Tinte & Feder erscheinen. Ein ganz besonderer Roman für mich persönlich, und ich hoffe, auch für meine Leser. Demnächst werde ich ihm eine eigene Seite hier widmen, wie jedem meiner Romane. Aber für den Moment freue ich mich erstmal. Und ihr dürft jetzt schon bei Amazon Ausschau danach halten. Der Titel: Solange sie tanzen

Hörbuch "Versuchen wir das Glück"

Am 27. September 2018 wird das Hörbuch zu meinem letzten Roman Versuchen wir das Glück exklusiv bei audible erscheinen.

Ich kann nicht sagen, wie sehr ich mich darüber freue. Und um das Glück komplett zu machen, wird das Buch von Eva Gosciejewicz gesprochen, die nicht nur als Schauspielerin eine beeindruckende Vita vorzuweisen hat, sondern als Hörbuchsprecherin bereits mit dem Hörbuch des Jahres 2002 ausgezeichnet wurde.  Und ganz davon abgesehen, kann ich mir keine andere Stimme vorstellen, die so gut zu meiner Helene und zu dem Roman passen würde. Ich weiß jetzt schon, dass das großartig wird. 

Frankfurter Buchmesse 2017

Am Freitag den 13. (ein Glückstag natürlich!) Oktober 2017, 16.00 – 17.00 Uhr, lese ich am Stand von Amazon Publishing (Halle 3.0, K31) aus meinem Roman Versuchen wir das Glück. 

Anschließend gibt es die Möglichkeit, mir Löcher in den Bauch zu fragen und Bücher signieren zu lassen.